Dienstleistungen: Strom, Reinigung, Katalog und mehr

Es reicht nicht aus, nur die Standfläche zu buchen. Die obligatorischen und nicht obligatorischen „Nebenleistungen“ haben Veranstalter online und offline gebündelt zusammengefasst – in Ausstellerserviceheften (Handbüchern). Wichtig ist, dass Deadlines zu beachten sind (meist zwei Monate vor Messebeginn). Sonst drohen Aufschläge, Zeitverzögerungen vor Ort oder der Katalogeintrag kommt in den unattraktiven Nachtrag. Aber: Nicht jede Dienstleistung wird benötigt. Der Aussteller sollte frühzeitig klären, was er braucht und was er veranstalterunabhängig vergibt/vergeben darf.

Dieser Inhalt ist geschützt. Bitte geben Sie das Passwort ein um darauf zuzugreifen.