China: Ein Aussteller-Erfolgsbeispiel aus Hongkong

Die Hong Kong Lighting Fair und das Drumherum bilden eine einzigartige Kontaktbörse. Hier handeln auch viele Europäer untereinander, wie das Beispiel eines Erstausstellers zeigt.

Bis zum Herbst 2014 war Wolfgang Fecher fünfmal in Hongkong gewesen. „Immer geschäftlich und immer auf der Messe“, berichtet das Mitglied der Geschäftsleitung von BTR Betterlighting Germany. „Ich habe Ausschau nach neuen Lieferanten gehalten und Kontakte zu Partnern gepflegt“, erzählt der Unternehmer aus dem unterfränkischen Niedernberg. Beim sechsten Hongkong-Aufenthalt schlüpfte er dann in die Rolle des Ausstellers, um Außenleuchten, Solarlicht und LEDs zu präsentieren. Die vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ausgerichtete International Lighting Fair hatte ihn dazu animiert – er war dort bei seinen Besuchen häufiger auf Kunden und potenzielle Abnehmer getroffen. „Die großen Einkäufer und die Vertreter kleiner Firmen sind auf der Messe vertreten“, sagt Fecher. Interessanterweise handelt es sich nicht nur um asiatische Klientel, sondern um „alle, die weltweit in der Lichtbranche unterwegs sind.“

Die Herbstausgabe der Lighting Fair fand Ende Oktober im Hong Kong Convention and Exhibition Centre statt.

Dieser Inhalt ist geschützt. Bitte geben Sie das Passwort ein um darauf zuzugreifen.